Uftrungen

ö. Nordhausen

Rittergüter, Kammergut und Dorf


Uftrungen I

• Besitzer waren die

Fürsten zu Stolberg-Roßla (v. 1857-n. 1929)
~ Christoph Martin (20. Jh.)
~ Jost Christian (v. 1899-...)
~ Graf Botho (v. 1880-...)
~ Graf Karl Martin (19. Jh.)

Quetenfeld (v. 1839-...)


Uftrungen II
(seit 18. Jh. zur Hälfte auf zwei Linien derer von Heeringen verteilt,
1. Hälfte im 20. Jh. verkauft)

von Heeringen (v. 1709-n. 1929)
~ Alfred (1/2, * 1846) / Louis (1/2, * 1840)
~ Otto (1/2, + 1873) / Friedrich (1/2, + 1857)
~ Franz (1/2, + 1836) / Friedrich & Ernst (1/2, + 1819 & 1855)
~ Gustav (1/2, + 1795) / Ludwig Karl Christian (1/2, + 1791)
~ Anton Günther (1/2, + 1741) / Johann George Ernst (+ 1739)
~ Hans Kaspar (+ 1709)

Werther (1. Hälfte, v. 1929-...)


Uftrungen III
(bis 19. Jh.)

Ritter (1815-n. 1857)


Handbuch der Provinz Sachsen

1839, 228

Hand-Matrikel der auf Kreis- und Landtagen vertretenen Rittergüter, 1857

Seiten 371, 373

Adressbuch des Grundbesitzes in der Provinz Sachsen, 1872

Seite 186

Handbuch des Grundbesitzes im Deutschen Reiche

I, V, 1880, 400, 402; 1899, 446

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1921, 360-362

Güter-Adreßbuch für die Provinz Sachsen

1913, 232, 236; 1929, 240, 243


zurück