von Uechtritz

(v. U.-Amade v. Várkony, v. U. und Steinkirch, v. U.-Wiedebach)

Stammsitz Uicheritz, w. Weißenfels


New Wapenbuch 1605

Seite 69, Nr. 5

Genealogische Adels-Historie (& Ahnentafeln)

3. Teil, Seiten 269, 272, 739, 916, 1142-1158

Genealogisch-Historisches Adels-Lexicon

1. Teil, Spalte 1767

Diplomatische Nachrichten adelicher Familien

1. Teil, Seite 171-199

Geschlechts-, Namens- und Wappensagen des Adels dt. Nation

Seite 173

Zur Familiengeschichte des Deutschen, insonderheit des Meissnischen Adels

Seite 338

Jahrbuch des Deutschen Adels

II, 915

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1900-1939

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1910-1925

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1858-1930

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Gräflichen Häuser

1904-1940

Genealogisches Handbuch des Adels

Bände 28, 34, 63


»Uechtritz und Steinkirch.  Evangelisch. - Meißnischer Uradel mit gleichnamigem Stammhause bei Weißenfels a. S., der mit Gebhardus de Uchteritz als Zeugen der Grafen von Osterfeld 1292 urkundlich (abgedr. bei Schöttgen und Kreyßig, Diplomat. et scriptor. II, 385, Nr. 46, u. Braun „Die Grafen von Osterfeld“, 23) zuerst erscheint und schon früh in 4 Stämmen auftritt, von denen Stamm D erloschen ist und deren Zusammenhang nicht genau feststeht; 1348/49 im Lehnsbuch des Markgrafen Friedrich des Ernsthaften zu Meißen aufgeführt. - W.: In von Silber und Blau gespaltenem Schilde 2 aufwärts-geschrägte goldene Schlüssel.  Auf dem Helme mit blau-silbernen Decken 2 von Silber und Blau übergeteilte Büffelhörner.«  (S. 557, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil A, 38. Jg. 1939)

#

»Uechtritz, Uechtritz und Steinkirch und Uechtritz-Wiedebach.  Evangelisch. - Bayern, Preußen und Oesterreich. - Meißnischer Uradel. - W.: In von Silber und Blau gespaltenem Felde zwei aufwärts geschrägte goldene Schlüssel.  Auf dem Helme mit blau-silberner Decke zwei von Silber und Blau übergeteilte Büffelhörner.«  (S. 828, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Adeligen Häuser, 1. Jg. 1900)


zurück