von Vogelsang


Matrikeln und Verzeichnisse der Pommerschen Ritterschaft vom XIV bis in das XIX Jahrhundert, 1863

Seite 31

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Uradeligen Häuser

1910-1941

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser

1910-1942

Genealogisches Handbuch des Adels

Band 134


»Vogelsang.  Evangelisch und katholisch. - Pommerscher Uradel, der mit Gerhardus de Voghelsange 1270 urkundlich (Stettiner Staatsarchiv) zuerst erscheint. - Älteres W.: In Rot ein singender Vogel, später (seit dem XVI. Jahrh.) in Rot ein breiter silberner Balken, auf dessen drei unteren Zinnen je ein silberner Vogel mit schwarzen Flügeln sitzt.  Auf dem gekrönten Helme mit rot-silbernen Decken vor einem oben mit Pfauenfedern besteckten roten Schaft ein silberner Vogel.«  (S. 784, Gotha. Genealog. Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 11. Jg. 1910)


zurück